AT: +43 (0)1 2122762-0  |  DE: +49 (0) 5401 880899-0  |  office@kreativ-fabrik.at ECO Werbemittel - ökologisch, nachhaltig

Zecken lauern auch im Winter – Borris hilft nachhaltig

Zecken lauern nicht nur im Frühling, Sommer und Herbst auf Ihre „Beute“,  sie können auch im Winter zur Gefahr werden.  Und dafür muss man noch nicht einmal die Wohnung oder das Haus verlassen. Schöne Bescherung, wenn auch am Weihnachtsabend plötzlich kleine, schwarze Insekten über die Kleidung krabbeln. Schlimmer noch: bei dem Ungeziefer kann es sich um Zecken handeln, die aus dem Weihnachtsbaum stammen.  

Die milden Temperaturen in diesem Jahr begünstigen die Zeckengefahr. Normalerweise verfallen die Zecken in eine Winterstarre, was in den letzten Jahren jedoch eher selten der Fall war.  So kann es also durchaus sein, dass man die „munteren“ Tierchen unter den Tannenästen findet.

Häufig wird auch der negative Einfluss von strengen Wintern auf Zecken überschätzt. Schließlich kommt der Gemeine Holzbock auch in weiten Teilen Skandinaviens vor, wo die Winter in der Regel strenger sind als in Mitteleuropa.

Auch wenn wir bei den jetzigen Temperaturen noch nicht an das Fest der Feste denken: Wer Weihnachten ganz sicher ohne Zeckengefahr feiern möchte, kann ganz einfach folgende Maßnahmen treffen: Der Weihnachtbaum mindestens drei Tage vorher in einen warmen Raum (mindestens acht Grad) aufstellen. Vor dem Aufstellen im Wohnzimmer den Baum kräftig schütten, damit mögliche Zecken abfallen.  Beim Schmücken helle Kleidung tragen, dann kann man die Zecken besser erkennen und danach den Körper gründlich nach möglichen Zeckenbissen absuchen.

Was aber tun, wenn man gebissen wurde und die Zecke noch in der Haut sitzt?

Die goldene Regel lautet: Hautnah, langsam und kontrolliert die Zecke entfernen. Niemals drehen – Zecken haben kein Gewinde an den Stichwerkzeugen! Die Zecke auch niemals quetschen, denn das reizt das Tier und sie spuckt ihren Darminhalt ins Blut. Dieser kann die gefährlichen Borrelien oder  andere Krankheitserreger enthalten.

Optimal entfernt werden Zecken mit unserem Borris Zeckenhebel nach Dr. med. Klaus-Dieter Beller. Dieser entfernt kleine und große Zecken einfach und sicher, ohne die Zecke zu quetschen. Durch die patentierte Kufen-Technik wird die Gefahr drastisch reduziert, dass die Borrelien, die sich im Darm der Zecke befinden, in den Stichkanal injiziert werden und das Borreliose Infektionsrisiko steigt.

Unser Borris Zeckenhebel wird aus umweltfreundlichem recyceltem  Kunststoff hergestellt.  Der neuer BIO-Borris geht nachhaltig noch ein Stück weiter und wird sogar u. a. aus 50 % Holzfasern gefertigt und erfüllt alle Kriterien eines echten BIO-Kunststoffs.

Borris ist der ideale Werbeartikel für aktive Menschen, die gern und viel in der Natur unterwegs sind und daher schneller mit Zecken in Kontakt kommen. Aber auch für Haustierbesitzer ist Borris der perfekte Helfer bei der Zeckenentfernung.

Warum Borris statt Zeckenzange oder Zeckenkarte?

Dafür sprechen viele gute Gründe, um auf Sicherheit zu setzen:  Die neuartige patentierte Kufentechnik für unterschiedliche Zeckengrößen entfernt ohne zu quetschen und reduziert damit das Risiko einer Borreliose-Infektion. Borris verfügt über eine integrierte Doppel-Lupe, um auch kleinere Zecken auf der Haut besser zu erkennen. Durch die optimalen Kontrastfarben des Hebels sind die Zecken besser zu erkennen. Borris wurde in Zusammenarbeit mit Therapeuten, Medizintechnikern und Förstern entwickelt und ist für Mensch und Tier geeignet. Patentgeschützte Design und Technik  - Qualität Made in Germany. Umweltfreundliche Herstellung aus recyceltem- oder BIO-Kunststoff.

Wir liefern Borris oder BIO-Borris als Bulkware, mit Trägerkarte, individuellem Druck oder im Privat Label, bereits ab 100 Stück. Setzte Sie auf Sicherheit und lassen Sie sich von uns beraten.

 

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.