• Socken und Liebe kann man nie genug haben!
  • Flauschig weiche Kuschelsocken im eigenen Design bereits ab 100 Stück.
AT: +43 (0)1 2122762-0  |  
DE: +49 (0) 5401 880899-0  |  
office@kreativ-fabrik.at
ECO Werbemittel - ökologisch, nachhaltig

Kork als nachhaltige Lederalternative: Was man wissen sollte

Kork ist nicht nur ein sehr bekanntes, sondern auch beliebtes Material. Wenn man an Kork denkt, fallen einem vermutlich sofort Weinkorken, Korkwände oder auch Untersetzer aus Kork ein. Aber wussten Sie, dass Kork als nachhaltige Alternative für Leder genutzt wird und man mit dem Material eine Vielzahl an unterschiedlichen Gegenständen herstellen kann? In diesem Artikel widmen wir uns diesem einzigartigen Naturprodukt, das durch diverse Eigenschaften begeistert und greifen häufig gestellte Fragen auf. 

Was ist Kork?

Kork ist ein reines Naturprodukt, welches aus der Korkeiche gewonnen wird. Dieser Baum hat eine vergleichsweise dicke Rinde, die man am lebenden Stamm ernten kann. Dabei kommt der Baum nicht zu Schaden und muss auch nicht gefällt werden. Dadurch kann eine einzelne Korkeiche während ihres Lebens 100 bis 200 Kilogramm Kork liefern.

Die Korkeiche profitiert sogar von der regelmäßigen Ernte: eine alle neun bis zehn Jahre geerntete Korkeiche wird resistenter gegen Feuer, bildet dickere Korkschichten und kann in der Rinde fünfmal mehr CO2 binden als andere Bäume. Es wird geschätzt, dass Korkeichenwälder jedes Jahr bis zu 14 Millionen Tonnen CO2 speichern, was einen beträchtlichen Beitrag zur Verringerung der Treibhausgasemissionen, der Hauptursache des Klimawandels, darstellt.

Kork Vorteile

Leichtigkeit 

In der Zellstruktur des Korks enthält jeder Kubikzentimeter zwischen 30 und 42 Millionen Zellen. Die Tatsache, dass das Kork-Gewebe 89,7 % gasförmige Stoffe enthält, erklärt seine sehr geringe Dichte.

Elastizität 

Die große Flexibilität der Zellmembran macht den Kork verdichtbar und elastisch bzw. gibt ihm die Möglichkeit, nach dem Komprimieren seine ursprüngliche Form wiederzuerhalten.

Undurchlässigkeit

Sein Gehalt an Suberin macht das Kork-Gewebe undurchlässig sowohl für Flüssigkeiten als auch für Gase. Wasser perlt von Kork einfach ab, im Gegensatz zu Leder, welches sich förmlich mit Wasser vollsaugt.

Schlechte Leitfähigkeit

Die schlechte Leitfähigkeit in Bezug auf Thermik, Akustik und Schwingung geht darauf zurück, dass sich das Gas in winzigen, hermetisch verschlossenen Hohlräumen befindet. Hieraus folgt, dass Kork unter allen natürliche Stoffen das beste Isoliermaterial ist.

Widerstandsfähig gegen Verschleiß

Kork ist bemerkenswert widerstandsfähig gegen Verschleiß durch Reibung. Darüber hinaus ist es feuerabweisend und nimmt keinen Staub auf; daher eignet er sich auch optimal für Allergiker und Asthmatiker.

Antiallergisch und geruchslos

Verarbeitetes Leder enthält in der Regel Gerbstoffe und toxische Chemikalien, die gefährlich sein können. Viele Menschen haben zudem eine Kontaktallergie, sie sind also gegen diese Farb- und Gerbstoffe allergisch. Kork ist antiallergisch sowie geruchlos und somit für die Haut verträglich.

Kork als Alternative zu tierischem Leder

Kork ist die perfekte Alternative zu tierischem Leder! Darüber hinaus wird Kork in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Es ist interessant zu wissen, dass z.B. die NASA Kork als Bestandteile für die Space Shuttles verwendet. Kork ist nämlich äußerst hitzebeständig.

Das Material ist von der Struktur und Beschaffenheit vergleichbar mit geschmeidigem Wildleder. Wie auch bei Leder ist die natürliche Maserung der Korkrinde bei jedem Baum einzigartig. Zudem ist Kork um einiges pflegeleichter als Echtleder.

Ist Kork umweltfreundlich?

Die Vielzahl an genannten Eigenschaften und Vorteilen lassen vor allem auf eines schließen: Kork ist ein nachhaltiges und umweltfreundliches Naturprodukt, bei dem kein Tier und kein Baum zu Schaden kommt.

Des Weiteren ist Kork recyclebar und biologisch abbaubar. Die Rinde der Korkeiche wächst nach der Ernte wieder nach, wodurch der Baum sogar noch resistenter gegen Umwelteinflüsse wird.

Darüber hinaus ist die Bewirtschaftung der Korkeichenwälder insgesamt sehr nachhaltig, denn die Wälder sind nicht nur ein Lieferant für einen besonders nachhaltigen Rohstoff, sondern sie sind auch Lebensraum einiger bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Die nachhaltige Bewirtschaftung der Korkeiche schützt somit wertvolle Lebensräume für Flora und Fauna.

Wie wird Korkleder hergestellt?

Die jährliche Produktion von Kork beträgt in etwa 300.000 Tonnen. Jedoch ist die Ernte einer Korkeiche erst dann möglich, wenn diese mindestens 25 Jahre alt ist.

Zuerst wird die Rinde von Stamm geschält (dabei wird der Baum nicht verletzt). Diese wird anschließend gekocht, um das Material elastisch zu machen und eine höhere Dichte zu erreichen. Allgemein muss Kork eine Reihe von Veredelungsprozessen durchschreiten, damit er sich für die Herstellung von Korkleder eignet. Letztlich kann man das gewonnene Endprodukt zur Produkt-Weiterarbeitung nutzen, aus der unterschiedliche Waren, wie z.B. Taschen, Geldbörsen und Yogamatten etc. entstehen.

Ist Kork ein Holz?

Genau genommen ist Kork kein Holz, da es aus der Rinde der Korkeiche gewonnen wird. Nach der Ernte dauert es 9-10 Jahre, bis ein Baum wieder geschält werden kann. Korkeichen werden bis zu 200 Jahre alt.

Welche Produkte werden aus Kork hergestellt?

Für ein Material, das seit der Antike verwendet wird, ist die chamäleonartige Vielseitigkeit von Kork erstaunlich. Diese Vielseitigkeit verdanken wir seiner Fähigkeit zur Erneuerung und zur Anpassung an neue technologische Anforderungen.

Aus Kork werden heute zahlreiche Produkte hergestellt. Neben den allseits bekannten Weinkorken werden Böden, Dämmungsmaterial, Kleidung, Yogamatten, Taschen und Gelbörsen aus Kork produziert. Kork wird gerne und oft als nachhaltige Alternative zu Leder genutzt.

Wussten Sie, dass sich Korkprodukte außerdem bedrucken und branden lassen? Umweltfreundliche Werbeartikel aus Kork finden Sie im Kreativfabrik online Showroom. Wir entwickeln unsere Öko-Werbegeschenke ganz nach Ihren Wünschen und setzen auf innovative, nachhaltige Produkte und Produktionswege!

Häufig gestellte Fragen zu Kork

Ist Kork vegan?

Ja, Kork ist ein reines Naturprodukt und eignet sich daher als ideale, vegane Alternative zu Echtleder ohne, dass dabei Flora oder Faune zu Schaden kommen. 

Ist Kork wasserdurchlässig?

Nein, Kork ist zu fast 100 % feuchtigkeitsresistent. Die Produkte können also ohne Bedenken Nässe und Regen ausgesetzt werden. Anders sieht dies bei Lederprodukten aus. Diese können sich mit Wasser vollsaugen, was unschöne Wasserränder hinterlässt.

Welche Temperaturen hält Kork aus?

Kork ist sehr schwer entflammbar und hält Temperaturen von über 1.000 Grad Celsius stand. Daher kommt das Material sogar in der Hightech-Branche, z.B. bei der NASA zum Einsatz.

Fazit

Langlebig, undurchlässig und biologisch abbaubar – Kork ist ein wahrer Superstar unter den Naturprodukten! Heutzutage wird Kork gerne als nachhaltige Alternative zu Leder genutzt und überzeugt durch seine vielfältigen und einzigartigen Eigenschaften. Aufgrund dieser kommt das Material in unterschiedlichen Branchen zum Einsatz und wird zu zahlreichen Produkten verarbeitet.

Korkprodukte lassen sich außerdem mit Ihrem einzigartigen Unternehmens-Logo bedrucken und transportieren Ihre Message nach außen. Mit einem solchen Werbegeschenk lassen Sie Ihre Kunden wissen, dass Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen einen hohen Stellenwert einnimmt.

Im Kreativfabrik online Showroom können Sie sich unsere Produkte aus Kork ansehen und bei Interesse anfragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.